MRC  XTREME 11

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Knopper racing

only-dirt

     HIGH5 Logo 400px

 fb

TPL_BEEZ5_SYSTEM_MESSAGE

News

ACC Mattighofen - Finale

Am 30 September war der letzte Lauf zur ACC Meisterschaft in Mattighofen. Zu diesem Rennen sind Hacki und Gerhard mit Begleitung von Marie und Sonja schon am Freitag angereist.

So konnte die Anmeldung und Technische Abnahme schon am Freitag erledigt werden, damit wir am Samstag keinen Stress hatten.

Wir haben uns am Freitag noch zu Fuß die Strecke angeschaut und sind dann in die Unterkunft gefahren und haben beim Gasthaus zu Abend gegessen.

Am Samstag war dann um 06:30 Uhr Frühstück und um 07:10 ging es dann Richtung Strecke.   Vorstart war schon um 08:00 Uhr eine Runde und dann ca. 45 Minuten warten auf den Start.

Ich startete in der ersten Gruppe und erwischte einen sensationellen Start und konnte mich gleich etwas absetzten. In der zweiten Runde kam dann aber Birgi von hinten und ich wusste den kann ich sowieso nicht halten und ließ in vorbei, dann konnte ich ein super Tempo halten und war nach über einer Stunde noch immer 2er, dann ein Stau bei einer Auffahrt und ich verlor ca. 10 sec. bis die Streckenposten die Strecke wieder freigaben. Dann kam Krenn Josef von hinten im Wald hatte ich ihn im Griff, jedoch auf der Motocross Strecke hatte ich keine Chance und er fuhr vorbei. In der vorletzten Runde dann ein kleiner Fehler von mir und ich rutsche über das Vorderrad weg und so war der 3 Platz auch dahin. So wurde ich zu meiner Überraschung überglücklicher 4er.

Hacki kam in seinem Lauf auch super weg und kämpfte sich von Runde zu Runde immer weiter nach vorne. Er wurde bei den Beginners ausgezeichneter 5er und erreichte somit sein Bestes Saisonergebnis.   Es war schön das wir beide bei der Siegerehrung unseren Verein vertreten durften.

Ein Danke auch an unser Damen die uns vom Streckenrand tatkräftig unterstützten und so wussten wir immer wie wir im Rennen liegen.

Es war eine echt schöne gelungene Veranstaltung.

Gerhard

Enduro Thropy - Das Finale 2017

Wir haben einen Meister - Enduro Trophy - Junior!

Marvin hat es diesmal sehr spannend gemacht. Meister kleinNach einem total verpatzen Start, kommt er als 5ter in seiner Gruppe nach der ersten Runde zurück. Schon nach der 2ten war er auf Platz 2 und nur einen Hauch hinter dem Führenden. Doch in der 3 - ein Sturz bei den Hinternissen, dieser kostete ihn wohl den 1. Platz, den er sich eigentlich holen wollte. So musste er sich mit dem 2 Platz zufrieden geben. Schlußendlich mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden, wurde er gebührend bei der Zieleinfahrt mit Sekt gefeiert und holte sich am Abend seinen 1. Meistertitel (Junior) in der Enduro Trophy Serie.

Gerhard Knass startete vormittags und wurde bei seinem Enduro Thropy Depüt 13 in der Klasse 45+

Fotos

Aspangrace 2017

Endlich hat es geklappt - Wir haben die 2 begehrtesten Trophäen mit nach Hause genommen.

aspang 2017 - Kopie
Es war wieder ein geiles Wochenende - Danke Jung

Und ein großes Danke an die Familie Hafen - sie veranstalteten für ihren Sohn Manuel eine Geburtstagsüberraschungsfeier  und verköstigten den ganzen Verein und Freund mit leckerem Hirschgulasch und Gegrilltem.

 

 

Unsere Ergebnisse:

Samstag:

Klasse 2 bis 250 ccm bis 26 Jahre

Beck Berni 77

Klasse 7 Golden League:

Gerhard Knass 30

 
Klasse 4 über 250 ccm bis 26 Jahre

Marvin Harrer 4

Philipp Taucher 5

Patrick Dietler 19

Manuel Hafen 56

 
Klasse 5 über 250 ccm von 26-35 Jahre

Hackl Christoph 18


Sonntag:

Klasse 4 über 250 ccm bis 26 Jahre

Marvin Harrer 1. Platz

Klasse 8 Team:

Phillip Taucher/Andreas Reinprecht 3. Platz

Dietler Patrick/Erwin Stopper 9. Platz

Manuel Peinhopf/Manuel Hafen 13. Platz

Fotos 

ACC Mehrnbach 2017

Unser ACC Fahrer

4. platz klein

Hackl Christof war natürlich wieder dabei und konnte trotz der

nicht gewohnten Hitze den 12.Platz bei den Beginners belegen.

 

Marvin Harrer nutze dieses Rennen als Trainingszweck

und belegte bei den Junioren Platz 4. Wie schon so oft gab

es dafür wieder einen tollen Preis.

Fotos

Unsere Ausflüge im August 2017

Für Jung und Alt war was dabei!

Einmal gab es eine kleine Wanderung von der Schirchler zur Brendlalm und ein Trainingswochenende in Tapolca.

Bei beiden Veranstaltungen ging es wie immer feucht fröhlich zu...ihr seht es an den Fotos.

Fotos Wanderung

Fotos Tapolca

ET Möderbrugg 2017

Platzierungen:

Taucher Philipp - Platz 6 - E2

Hafen Manuel - Platz 58 - E2

Vukovic Marcell - Platz 72 - E2

Dietler Patrick - Platz 15 - E3

Harrer Marvin - Platz 4 - Junior

Beck Bernhard - Platz 43 - Junior

Beck Thomas - leider verletzt

 

Fotos

MRC XTREME 11 Jugend Trainingslager 2017 Tapolca 15 – 16 Juli

Die Familie Rech Hans Jürgen mit Frau und den drei Töchtern + Mama sowie Paula und Hans Bretterklieber reisten schon am Freitag an.

Der Rest,  Reiner Ernest, Gigerl Jürgen mit Mutter Michaela, Knass Gerhard

Taucher Philip mit Enduro Freund, Vukovic Marcel mit Anhang, Peinhopf Emanuel, Bretterklieber Andreas mit Silke kamen am Samstag in der Früh an.

Gleich am Samstag wurde dann so gegen 10 Uhr mit dem Training begonnen wo Jung und Alt fleißig bei der Sache waren. Vor allem die drei Resch Girlis waren voll bei der Sache, die kleinste Mia hatte den meisten Spaß und den größten Eifer von allen.

Nach der Mittagszeit wurde dann die Enduro Runde in verschiedenen Gruppen in Angriff genommen und jeder hatte sein persönliches Erfolgserlebnis.

Am Abend dann ein gemütliches Zusammensitzen bei einigen Elektrolyt –Getränken beim Imbiss an der Strecke.

Am Sonntag starteten wir dann schon um 09.00 Uhr.  Es ging dann wieder mit Technik Training ca. eine Stunde los und dann nach einer kurzen Trinkpause wieder für alle auf die Endurostrecke, wo am Sonntag dann schon recht heftig am Gas gezogen wurde und jeder seinen Spaß hatte. Nach dem Mittagessen ging es für alle so gegen 13 Uhr auf in Richtung nach Hause.

Es war ein schönes Wochenende mit viel Spaß und ohne Verletzungen.

Obm.-Stv. Knass Gerhard

 

Fotos

Enduro Thropy Perchau

 

Ergebnisse:

Klasse Junior:

Marvin Harrer Platz 1

Bernhard Beck Platz 26

E2

Philipp Taucher Platz 19

Marcell Vukovic Platz 42

Christoph Hackl Platz 48

E3

Patrick Dietler Platz 12

Thomas Beck Platz 30

Fotos

 

DAS WAR ERZBERG 2017

Mein 1. Mal Erzberg 2017 - Marvin Harrer

Ergebnisse:

Rocket Ride: 73 - leider um 0,58 sec. nicht qualifiziert

Prolog 1: 371

Prolog 2: 283  somit als 278 qualifiziert fürs

Hare Scrable: Startreihe 6 - Ende bei Checkpoint 10 Machine - Gesamt 232

 

FOTOS

 

Film folgt

Verd Extreme Enduro 2017

Dietler Patrick sensationeller 2ter Platz beim Verd Vertical Extrem Ride 2017

 

Nach einer 2,5 h langen Autofahrt kamen wir 5 (Thomas Beck, Bernhard Beck, Patrick Dietler, Hafen Manuel, Liane Pignitter) guter Dinge in der Ortschaft Vrhnika wo wir unser Hotel gebucht hatten an. Nach dem abholen der Zimmerschlüsseln ging es sogleich los zum Steinbruch, wo sich das Extreme Endurorennen befand .Nach einiger Zeit, in der wir uns angemeldet hatten, etwas Zaubertrank genossen und unsere Vereinskleidung anzogen ging es dann endlich los zum Prolog. Da wir dachten das der nur 10-15 min dauert ließen wir den Trinkrucksack im Fahrerlager,......aber das war ein gewaltiger Fehler denn der Prolog dauerte alles in allem 3 h, dass uns bei der Hitze im Steinbruch sehr zu schaffen machte! Nach dem Prolog hatten wir dann ein paar Stunden Pause, bevor es zu dem Vertical Race ging.

Wieder guter Dinge fuhren wir dann um 16:30 zum Training des Steilhangrennens wo wir gleich bemerkten, dass das genau Kamikaze Diddi's (Patrick Dietler/ MRC XTEME Rider) spezialität war. Nach den ersten 2 Rennen  die  er  gewann,  wurde  dann  den Profis klar ddidl klein pverdas der schmächtige
S
teira einen richtigen Dampfhammer zwischen den Beinen hatte und durch regelmäßiges einnehmen von Zaubertrank und Steirischem Kernöl auch bei ihm die Kraft nicht fehlte, um seine offene Husky 300 2T zu bändigen. Zuletzt im Finale startete Kamikaze gegen einige der Top Enduro Fahrer, die ihm aber trotzdem keine Angst machten und er somit auch den stolzen und ehrenwerten 2 .Platz machte. Danach ging es dann noch zur Siegerehrung und darauf ließen wir den Abend bei einem gutem Essen im Hotel ausklingen.

 

Tag 2.

Tagwache 07:00

Bei einem gutem Frühstück ließen wir den Tag einklingen und nach dem bezahlen des Hotels ging es auf zum Steinbruch. Nach dem wir uns alle fertiggemacht hatten ging es auch gleich zum Start, der leider eine Stunde Verzögerung hatte. Um 12 Uhr war es dann soweit, dass die 4 Rider vom MRC XTREME 11 in die Strecke losgelassen wurden. Börni ( Beck Bernhard / MRC XTREME Rider) musste leider beim ersten Steilhang aufhören, da ihm ein anderes Bike von oben traf und ihm den Kupplungszylinder seiner Husky 250 2T demolierte. Aber als toller Kamerad half er danach den anderen MRC Ridern bei der Wasserversorgung. Kamikaze Diddi musste auch in der ersten Runde aus dem Rennen gehen, da er sich bei den scharfen Steinen an der Hand eine kläffende Wund zugezogen hatte und er somit nach Graz fahren musste um diese zu nähen und versorgen zu lassen. Gott sei Dank haben wir immer solche tollen Freunde und Fans an unserer Seite die mit ihm dann nach dem Unfall sofort ins UKH Graz fuhren.

Keule (Thomas Beck MRC XTREME Rider ) meisterte 1 Runde und beendete dann selbst das Rennen für sich da die Erschöpfung stärker war als der Wille.

Schneewitchen( Hafen Manuel Michael / MRC XTREME Rider ) konnte das Rennen mit unzähligen Stürzen nach ca. 3,5 Stunden mit seiner Dampflock (Ktm 450 4T) als durchgefahren beenden. 

Alles in allem wieder ein geiles Benzinwochenende. 

Großen Dank auch an unsere Starfotografin Lilly die uns unterstütze und auch tolle Bilder machte.

Bericht Manuel Hafen

Fotos Liane Pignitter